Ole Plambeck ist neuer CDU Kreisvorsitzender

Ole Plambeck zum neuen CDU-Kreisvorsitzenden gewählt. – Vorgänger Gero Storjohann zum Ehrenvorsitzenden vom CDU Kreisverband Segeberg ernannt.

Der geschäftsfürhrende Vorstand vom CDU Kreisverband Segeberg (vlnr.) Angelika Hahn-Fricke, Patrick Pender, Melanie Bernstein, Sönke Siebke, Katja Rathje-Hoffmann, Ole Plambeck, Maren Storjohann, Carsten Nissen und Ursula Michalak.

Gleichberechtigte Partner im neuen CDU Kreisvorstand: Die Beisitzer/innen: (vlnr.) Constanze Rode, Uwe Voss, Viktoria Gloyer, Vorsitzender Ole Plambeck, Thomas Volkland, Margitta Neumann und Sönke Ehlers. Nicht im Bild: Dieter Glage, Joannis Stasinopoulos und Ruth Weidler.

Gero Storjohann zum Ehrenvorsitzenden vom CDU Kreisverband Segeberg gewählt

Sülfeld – Am Sonnabend wählte die Kreis CDU einen neuen Vorstand. Gero Storjohann trat nicht erneut zur Wahl an. Sein Nachfolger, der Landtagsabgeordnete Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg schlug unter Beifall vor, seinen verdienten Vorgänger zum Ehrenvorsitzenden vom CDU Kreisverband Segeberg zu ernennen. Die ca. 130 teilnehmenden Mitglieder folgten diesem Antrag einstimmig. Als Bundestagsabgeordneter wird Gero Storjohann entsprechend der CDU Satzung als Gastmitglied ohnehin weiter im Vorstand mitwirken.

Mit 125 Ja-Stimmen (94,7 %) und 7 Nein-Stimmen war zuvor der neue Vorsitzende Ole Plambeck gewählt worden.

Ole Plambeck werden als Stellvertreter Melanie Bernstein (Wahlstedt), Melanie Haak (Kattendorf), Ursula Michalak (Bad Segeberg), Katja Rathje-Hoffmann (Nahe) und Sönke Siebke (Schmalensee) unterstützen.Als Schatzmeister bleibt Jörg Wrage (Groß Kummerfeld) im Amt. Patrick Pender, CDU Landtagskandidat aus Norderstedt wird zukünftig als Stellvertreter ein Auge auf Ein- und Ausgaben haben.

Maren Storjohann (Seth) hat sich als neugewählte Mitgliederbeauftragte einiges vorgenommen. Schriftführer Carsten Nissen (Seth) bleibt im Amt und auch seine Stellvertreterin Angelika Han-Fricke (Weddelbrook) wird weiterhin Protokolle schreiben.

Gleichberechtigte Partner im neuen CDU Kreisvorstand: Die Beisitzer/innen Constanze Rode (Leezen), Uwe Voss (Nahe), Viktoria Gloyer (Stuvenborn), Vorsitzender Ole Plambeck (Henstedt-Ulzburg), Thomas Volkland (Kaltenkirchen), Margitta Neumann (Henstedt-Ulzburg), Sönke Ehlers (Bornhöved), Dieter Glage (Boostedt), Joannis Stasinopoulos  (Lentföhrden) und Ruth Weidler (Norderstedt).

Alle gewählten Vorstandsmitglieder erzielten gute bis sehr gute Ergebnisse. Gegenkandidaturen gab es auf keiner Position.

Als Gastredner kommentierte der stellvertretenden CDU-Landesvorsitzende Tobis Koch die zurückliegende Bundestagswahl und rief zur Geschlossenheit auf.

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Daniel Günther kommt zum Jubiläumsparteitag vom CDU Kreisverband Segeberg

Ole-Christopher Plambeck MdL

Sülfeld – Kreis Segeberg. Am 31. Mai bestand die CDU Segeberg in diesem Jahr 75 Jahre. Wegen der Corona-Pandemie feiern die Christdemokraten dieses Jubiläum verspätet auf ihrem Mitgliederkreisparteitag am Samstag 2. Oktober um 11.30 Uhr in der Sporthalle Sülfeld. Als besonderen Gast erwartet der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann den CDU Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Daniel Günther.

Auf der Veranstaltung wird zudem ein neuer Kreisvorstand sowie die Delegierten für den Landesausschuss und die Delegierten zum Landesparteitag gewählt.

Gero Storjohann wird nicht erneut für die Position des Kreisvorsitzenden antreten. Favorit und einziger bisher bekannte Kandidat für seine Nachfolge auf Kreisebene ist der Landtagsabgeordnete, bisherige stellvertretende CDU Kreisvorsitzende und KPV-Landesvorsitzende (Kommunalpolitische Vereinigung) Ole Plambeck aus Henstedt-Ulzburg.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ergebnisse – Reaktionen der Bundestagswahlen im Kreis Segeberg

Mark Helfrich erneut direkt gewählt.

Gero Storjohann über Liste erneut im Bundestag. – Aus LN von Wolfgan Glombik – Obwohl er seinem Konkurrenten Bengt Bergt (SPD) den Wahlkreis Segeberg/Stormarn Mitte nach fast 20 Jahren abtreten muss, kommt Gero Storjohann  doch in den Bundestag. Und zwar über die Landesliste. Weil die SPD jetzt offenbar auch Kiel gewinnt, haben sie enorm viele Überhangmandate, die ausgeglichen werden müssen. In Schleswig-Holstein hat die CDU zwei Wahlkreise geholt. Die CDU in Schleswig-Holstein wird vermutlich sieben bis acht Plätze im Bundestag bekommen, und Gero Storjohann steht auf Platz fünf. „Zugegeben das Gesamtergebnis ist nicht schön, aber ich freue mich auf weitere vier Jahre.“ ……

Melanie Bernstein nicht wieder in den Bundestag gewählt – Aus Facebook – Das amtliche Wahlergebnis steht fest. Die Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis 006 haben sich mehrheitlich für den Kandidaten der SPD entschieden. Mit dem unbefriedigenden Gesamtergebnis der CDU habe ich den Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag knapp verpasst. Für mich enden heute vier spannende Jahre voller Herausforderungen, Erfolge und bereichernder Begegnungen.

Ich danke allen meinen Unterstützern für einen tollen und engagierten Wahlkampf und allen, die mir ihre Stimme gegeben haben, für ihr Vertrauen. Die kommende Zeit wird geprägt sein von einer beruflichen Neuorientierung, so dass es hier demnächst ruhiger wird. Nochmals vielen Dank und alles Gute!

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |